Der Walliser Weinberg und seine Weine
Recherche
Der Weinberg und seine Gebiete
Angebaute Rebsorten
Weinbauern und Kellermeister
Degustation und Weinhandlungen
Spaziergänge und Wanderungen
Fahrradwege
Rote Rebsorten  
  Cornalin

 
Diese Rebsorte ist spätreifend und nur beste Standorte garantieren die erwünschte Qualität. Die späte Reifezeit und die Alternanz der Fruchtbarkeit führten gegen Mitte des Jahrhunderts zu einem starken Rückgang ihres Anbaus. Seit einigen Jahren hat das Interesse an dieser Sorte wieder zugenommen und der Cornalin wird wieder vermehrt angebaut. Seine Fruchtbarkeit ist gut, jedoch nicht regelmässig. Eine Ertragsregulierung ist deshalb unerlässlich (unter 1 kg/m2). Bei der Weinbereitung nimmt der Wein eine intensive violettrote Farbe an.

Wenn er jung ist, hat dieser feine, fruchtige Wein einen etwas groben Gerbstoffgehalt. Nach einigen Jahren entsteht jedoch eine Harmonie, die ihn zu einem bemerkenswert originellen Wein macht. Er wurde bereits in einem Dokument des Registers von Anniviers aus dem Jahre 1313 erwähnt. Sein Name stammt vom Kornalin, einem unter Juwelieren sehr bekannten Achat.
© Winecity : Le portail des vins suisses (vignobles, cépages, caves, vins) Kredite Winecity