Der Weinberg und die Weine aus dem Graubünden
Recherche
Der Weinberg und seine Gebiete
Angebaute Rebsorten
Weinbauern und Kellermeister
Degustation und Weinhandlungen
Spaziergänge und Wanderungen
Fahrradwege
Rote Rebsorten  
  Pinot noir

 
Vorzügliche Rebsorte. Dank ihrer Frühreife kann sie in zahlreichen Regionen angebaut werden. Gute Qualität wird nur mit mageren und schwach behangenen Weinstöcken erzielt. Überreife und Fäulnis verändern die Farbe und die typischen Eigenschaften des Weins nachteilig. Anbau mittels Selektion durch Massenauslese (Cortaillod, Oberlin, Wallis usw.) und durch Einsatz von Klonen (Wädenswil, zahlreiche französische Klone), die auf die regionalen Bedürfnisse zugeschnitten sind (Qualitätsanforderungen, Frühreife, regelmässige Produktion, stille und schäumende Weine usw.). Ihre Widerstandsfähigkeit gegenüber Fäulnis (z.B. Mariafeld) erweist sich manchmal als nachteilig für die Feinheit des Weins. Wichtigste Rebsorte des Wallis.

Ursprünglich aus dem Burgund. Wurde 1848 eingeführt. War bis 1942 unter dem Namen Dôle bekannt.
© Winecity : Le portail des vins suisses (vignobles, cépages, caves, vins) Kredite Winecity